Sie befinden sind hier: GUTZEIT-GMBH.de > Informationen > Rechtliche_situation_nachtsichtzielferrohre_und_waermebildzielfernrohre

Wie ist die rechtliche Situation, was ist legal und erlaubt?

In Deutschland

Nachtsichtzielfernrohre und Wärmebildzielfernrohre sind verboten

Anders als bei Nacht- und Wärmebild-Vorsatzgeräten ist in Deutschland bei einem Nachtsicht- oder Wärmebildzielfernrohr der Besitz alleine schon strafbar. Diese Geräte sind mit einem Absehen versehen und sind aufgebaut wie ein normales Zielfernrohr. Technisch gibt es diese Geräte als Wärmebild- oder Nachtsicht-Technik. Einige Hersteller produzieren solche Geräte, diese sind aber wie beschrieben in Deutschland verboten und somit auch nicht in unserem Sortiment zu finden.

Vorsatzgeräte, hier ist immer die aktuelle Gesetzeslage entscheidend.

Es ist sehr wichtig, dass Sie vor der Montage die gesetzliche Lage klären, ob Sie ein Vorsatzgerät auf ein Zielfernrohr / Schusswaffe montieren dürfen oder nicht. Weiter ist entscheidend, ob und welche Vorgaben es in Form von Geräten, die Verwendung von Aufhellern, der Technik allgemein und Bedingungen, unter denen die Geräte montiert werden dürfen zu beachten gibt. Bitte beachten Sie auch unbedingt die zurzeit geltende Gesetzeslage in Ihrem Bundesland und auch auf die jagdliche Gesetzeslage.

Im Ausland

Auch im Ausland sollten Sie sich genaustens informieren, auch hier gibt es von Land zu Land große Unterschiede