Sie befinden sind hier: GUTZEIT-GMBH.de > Informationen > Wissenswertes-beim-nachtsichtgeraete-kauf

Nachtsichtgeräte Kauf - Worauf Sie beim Kauf von Nachtsichttechnik achten sollten!

Wichtige Parameter für eine Nachtsichtgerät-Kaufentscheidung

  1. Monokular (einäugig) oder Binokular (doppeläugig)?
  2. Robust und schockresistent
  3. Art der Bildverstärkerröhre

    1.Generation, 2.Generation, 3.Generation z.B. ist die Leistung der 2.Generation um ca. 10-15x höher als die der 1.Generation. (Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem "Kleinen ABC der Nachtsichttechnik")

  4. Handlichkeit und Gewicht

    Große Nachtsichtgeräte sind meist preisgünstiger, dafür aber unhandlicher und schwerer, also wesentlich schlechter für den Transport. Kleine Miniatur-Nachtsichtgeräte lassen sich dagegen problemlos in der Jackentasche transportieren.

  5. Vergrößerung / Objektive

    Ein gutes und lichtstarkes Objektiv ist ein absolutes Muss für ein Nachtsichtgerät. Mit der Güte des Objektives steigt und fällt die Bildqualität des Gerätes. Je höher die Brennweite = Vergrößerung des Objektives desto geringer (schlechter) ist der Lichtdurchlass (F-Zahl). Achten Sie darauf, dass die F-Zahl niedriger wie F2,0 ist. Wenn die F-Zahl höher wie F2,0 ist, z.B. F2,6 wird die Bildqualität zu schlecht. Viele Anbieter werben allzuoft mit hohen Vergrößerungen, verschweigen aber wohlwissend die schlechte Lichtstärke der Optik. (Weitere Infos entnehmen Sie unserem "Kleinen ABC der Nachtsichtgeräte-Objektive")

  6. Das Okular

    Auch das Okular ist ein sehr wichtiger Faktor. Hier wird allzuoft bei der Herstellung gespart. Auf folgend aufgeführte Punkte sollten Sie beim Kauf achten: -ein Okular sollte aus Glas und nicht aus Kunststoff gefertigt sein (Kunststoff zerkratzt zu schnell)
    -die Einblicköffnung sollte einen Ø von mind. 18mm, besser mehr aufweisen
    -das Okular sollte eine daran fest angebrachte unverlierbare Gummimuschel, möglichst für Brillenträger umklappbar, besitzen. Manche Hersteller (auch von teuren Geräten) fertigen Okulare ohne Gummimuschel und setzen bei Bedarf eine 08/15 Gummimuschel die mehr schlecht als recht passt auf. Meiden Sie diese Billigversionen, dass Anlegen des Okulars ohne passende Gummimuschel am Auge ist unangenehm und das Okularglas beschlägt durch das Ausatmen der Atemluft sehr schnell. -die Okularverstellung sollte nicht zu leichtgängig sein

  7. Multifunktion / Optionsmöglichkeit für Zubehör

    Soll das Nachtsichtgerät vielseitig genutzt werden, muss umfangreiches Zubehör vom Anbieter lieferbar sein. Z.B. Infrarotstrahler mit passender Halterung, Vergrößerungsobjektive, Kopfhalterung, Kamera-/ Videoanschluß usw... Achten Sie darauf, dass dass Zubehör auch verfügbar ist und nicht nur im Prospekt oder in der Preisliste steht!

  8. Verkauf und Service

    -Ist beim Anbieter eine fachmännische Beratung gegeben
    -Eindeutige Geräteherkunft mit Service-Garantie
    -Reparatur und Ersatzteilservice -Garantieservice
    -Sitz der Hersteller des Gerätes im Ausland (u.U. ist hier nur bedingt Service möglich)
    -Erfahrungsgemäss ist bei vielen ausländischen Herstellern mit langen Reparaturzeiten von meist 2-6 Monaten zu rechnen, wenn der Anbieter nicht selbst repariert